Knochen und Bewegungsapparat

Neuroradiologie

Leiter:
Prof. Dr. med. Arnd Dörfler

Mit Hilfe von Schnittbilddiagnostik können traumatische, degenerative (verschleißbedingte), tumoröse und entzündliche Erkrankungen von Knochen und Bewegungspparat (Muskeln, Gelenke, Bandstrukturen) diagnostiziert und umfassen abgeklärt werden. Insbesondere bei Weichteilstrukturen (z.B. zur Frage einer Bänder- oder Sehnenverletzung sowie degenerativen oder traumatischen Gelenkschäden) kommt die Magnetresonanztomographie aufgrund der hohen Weichteilauflösung zum Einsatz. Bei knöchernen Veränderungen kann eine ergänzende Computertomographie zusätzliche Informationen bringen.

Kniegelenk

Insbesondere bei neuromuskulären Erkrankungen (inhomogene Gruppe von Erkrankungen, welche die Muskelzellen, die neuromuskuläre Übertragung, die peripheren Nerven oder eine Kombination dieser drei Komponenten betreffen) für die weiterführende Diagnostik oder vor einer geplanten Muskelbiopsie hilfreich sein. Insbesondere bei neuromuskulären Erkrankungen (inhomogene Gruppe von Erkrankungen, welche die Muskelzellen, die neuromuskuläre Übertragung, die peripheren Nerven oder eine Kombination dieser drei Komponenten betreffen) für die weiterführende Diagnostik oder vor einer geplanten Muskelbiopsie hilfreich sein.  

 
Kontakt

Sekretariat Prof. Dörfler
Telefon: 09131 85-39388

Ambulanzsekretariat 
Telefon: 09131 85-44848